TSV Ottobrunn SV DJK Taufkirchen 0 : 5

3 Punkte für bessere Shopping – Tour
Lilian schafft kleinen Hattrick im ersten Spiel
Im Juli 2007 stand Becci das erste Mal für die Taufkirchner – Mädels auf dem Platz und erzielte bei ihrem ersten Auftritt 3 Tore. Gestern, mehr als 5 Jahre später gelang es Lilian dieses Kunststück zu wiederholen – ein traumhafter Einstand. Alles in allem ein sagenhafter Saisonstart. Zu Saisonbeginn musste der Abgang von Jasmin nach Lenggries, sowie Michelle und Stella nach Ottobrunn verkraftet werden, doch mit der Neuverpflichtung von Romy, Selma und Lilian konnte ein mehr als gleichwertiger Ersatz gefunden werden. Entsprechend selbstbewusst traten unsere, in dieser Saison noch ungeschlagenen Girls, auf. Selma in ihrem ersten Spiel als Keeper gab der exzellent stehenden Abwehr noch mehr Rückhalt, erledigte die wenigen ihr gestellten Aufgaben meisterhaft und endlich waren Abschläge und Abstöße kein Sicherheitsrisiko mehr sondern leiteten samt und sonders verheißungsvolle Angriffe ein. Romy, assistiert von Lena, Louisa und Zoé, die für die an diesem Wochenende ins Großfeld abkommandierten Jule, Amelie und Jeidi zum Einsatz kamen, organisierte die Hintermannschaft hervorragend. Im Angriff kamen neben altbewährten Kräften wie Ylvie und Lisa erstmals in dieser Saison Sophie und Lilian zum Einsatz. Von der ersten Minute an waren unsere Mädels das überlegene Team. In der 10. Minute schickt Ylvie Lisa auf die Reise und nach einem schönen Solo steht es 1:0 für uns Gäste. Nur 4 Minuten später lässt Lilian mit ihrem ersten Treffer im ersten Spiel unter gnädiger Mithilfe der Torfrau das 2:0 folgen. Mit diesem doch recht beruhigenden Ergebnis ging es in die Pause. Auch nach dem Wechsel war die Ottobrunner Torfrau die meist beschäftigte Spielerin auf dem Platz und sorgte „fast“ im Alleingang dafür, dass sich das Endergebnis noch in erträglichen Grenzen hielt. Doch auch sie konnte Lilian nicht daran hindern an ihrer Legende als Strafraumgespenst weiter zu arbeiten. So erhöhte sie mit einem Doppelschlag in der 36. und 38. Minute auf 4:0. Den Schlusspunkt in einer nun recht einseitig gewordenen Partie setzte Lena mit einen klasse Schuss aus unmöglich spitzem Winkel zum 5:0 Endstand, der am Ende des Tages den 2. Tabellenplatz bringen sollte.