SV DJK Taufkirchen FC Fasanerie Nord 2 : 1

Den Fluch gebannt
Doppelpack von Jule beendet den Spuk am Postweg
In dieser Saison läuft alles anders. Auswärts können unsere Girls glänzen und lassen ihre Gegnerinnen wie „kleine Mädchen“ aussehen und im eigenen Stadion vergeigen sie jedes Spiel. Doch das ist ab heute anders. Von der ersten Sekunde an wurde der Weg zum Tor gesucht und diesmal auch gefunden. Vorbei die Zeit der Henkelbälle. Nachdem die Versuche den Ball ins Tor zu tragen immer wieder in den Abwehrreihen stecken blieben, heute ein anderes Bild. Diesmal wurde nicht lange gefackelt. In der 11. Minute kommt Jule 16 Meter vor dem Tor an den Ball und anstatt, wie es gute Taufkirchner Tradition ist, den Ball und die Verantwortung weiter zu schieben, hält sie einfach drauf und trifft unhaltbar halbhoch rechts neben dem Pfosten. Zweites Spiel – erstes Tor. Sieben Minuten später kommt Jule wieder, etwa 20 Meter vor dem Fasanenkäfig an den Ball, geht noch einen Schritt und zieht ab. Zweiter Schuss – zweites Tor – 2:0 . Eine Sensation bahnt sich an, die Heimschwäche scheint überwunden. Doch mit dem Pausenpfiff flattert der Ball nach einem Konter doch noch in unserem Netz. Fasanen sind wohl doch kein Schlachtvieh. Auch in der 2. Hälfte wussten sich die Mädels vom FC Fasanerie Nord zu wehren, waren mit Kontern weiter brandgefährlich und profitierten von der Abschlussschwäche unserer Ladies, die in der 2. Hälfte alles trafen nur nicht das Tor.